HTB in der Frankenschau

Freitag 29.03.2019

Bericht im BR
Frankenschau aktuell (ab Minute 9) unter
https://www.br.de/mediathek/video/frankenschau-aktuell-29032019-nuernberg-wird-gruen-jugendklimakonferenz-erlangen-bier-kulturtage-bamberg-av:5c640146a8579500181be4b

online bis 28.03.2020

oder in BR 24 Nachrichten unter:
https://www.br.de/nachrichten/bayern/reaktivierung-hoellental-bahn-ja-oder-nein,RM7Mqf3

mit dem Radiobeitrag zum anhören.
Dieser Beitrag wurde am 03.04.2019 vom BR redaktionell überarbeitet !

 

 

Bahnfahren kostenfrei auf der Strecke Hof – Bad Steben am 31.03.2019

Update: Flyer Wandern/Radfahren an der Bahnstrecke Hof-Bad Steben ab sofort erhältlich.

Den Flyer gibt es ab sofort in der Geschäftsstelle der Ferienregion Selbitztal-Döbraberg im Bahnhof Naila.
https://www.selbitztal.de

Der Verein „HOELLENNETZ“ bedauert die kurzfristige Absage der Dampfzugfahrt am 31. März auf der Strecke Hof – Bad Steben. Diese Veranstaltung war mit „heißer Nadel“ gestrickt worden und es wurde zu spät erkannt, dass eine längere Vorlaufzeit erforderlich gewesen wäre. Deshalb musste der Zug mit der Dampflok beim Sächsischen Eisenbahnmuseum leider kurzerhand wieder abbestellt werden.

Wir wissen, dass sich viele auf diese Dampfzugfahrt gefreut haben. Das zeigen die Rückmeldungen in allen Medien und an den Verein.
Aber wir freuen uns, dass wir mit tatkräftiger Unterstützung der agilis Verkehrsgesellschaft nun am gleichen Tag trotzdem ein attraktives Bahnangebot auf die Schiene bringen können !

Denn am kommenden Sonntag dürfen alle Fahrgäste kostenfrei auf der Bahnstrecke Hof – Bad Steben mitfahren, um damit die Freizeitangebote entlang der Strecke kennenzulernen. Dazu passend werden in einigen Zügen durch Mitglieder des HOELLENNETZ e.V. neue Infoflyer verteilt, die über die herrlichen Wanderrouten und Radtouren informieren. Die Bahnstrecke zwischen Hof und Bad Steben durchquert eine „wunderbar wanderbare“ Landschaft, die zu Spaziergängen zwischen den Bahnhöfen und Haltepunkten einlädt. Somit ist genügend Zeit für Entdeckungen und Entdecker.

Aufgrund des zu erwartenden Fahrgastaufkommens weisen wir darauf hin, dass die Kapazität der Fahrradmitnahme in den Zügen begrenzt ist. Und sollte es doch einmal etwas voller im Zug werden, empfehlen wir, entweder auf den nächsten Zug zu warten oder die Zeit für eine Wanderung zum nächstgelegenen Haltepunkt auf der Strecke zu nutzen und auf dem Weg dahin die schönen Cafés oder Biergärten in der Region zu besuchen.
Die Möglichkeiten dazu sind im neuen touristischen Flyer von HOELLENNETZ e.V. aufgeführt.

Diesen finden Sie hier als PDF Download

Sollten Sie Gefallen an dieser Aktion an sich finden, die Mitfahrt in den Zügen einfach nur genossen haben, die Idee des Lückenschlusses nach Thüringen mit dem dadurch deutlich erweitertem Bahnangebot (auch als Zubringer zu den geplanten Höllentalbrücken) für die Region befürworten, oder uns als Verein einfach nur finanziell für weitere Aktionen unterstützen möchten, steht dafür folgende Bankverbindung bereit:

Verkehrsinitiative HOELLENNETZ e.V
Stichwort: Auf nach Thüringen 2019
Kreis- und Stadtsparkasse Hof
BLZ: 780 500 00
Kto.: 220 602 809
IBAN: DE88780500000220602809

oder Geld an Freunde senden per Pay Pal via:
hoellennetz@gmx.net
Stichwort: Auf nach Thüringen 2019

Spendenbescheinigungen können leider nicht ausgestellt werden, da unser Wirken nicht den strengen Maßstäben der Gemeinnützigkeit laut Auslegung  der bayerischen Finanzämter erfüllt.

Dampfzugfahrt am 31.03.2019 fällt aus

Wir müssen leider mitteilen, dass die für den 31.03.2019 geplante und bereits veröffentlichte Dampfzugfahrt Hof – Bad Steben und die Ansprachen und Statements in der Wendezeit in Bad Steben nicht stattfinden werden.

Es wird der Agilis Triebwagen im regulären Fahrplan verkehren.

Kurz nach der Veröffentlichung am späten Dienstagabend kamen uns nicht erwartbare Organisationsprobleme zur Kenntnis, welche bis Dato auch noch nicht geklärt werden konnten.

Ich kann Ihnen versichern dass es nicht am Willen oder Engagement wirklich aller Beteiligten scheiterte, sondern es einfach an der Zeit in dieser schnellen Zeit lag.

Eine noch spätere Absage wollten wir vermeiden.

Wir bedauern dies sehr, und möchten uns dafür entschuldigen.

An den vielen Nachfragen haben wir gemerkt, dass für diese Veranstaltung ein sehr großes Interesse bestand.

Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben !
Die Dampfzugfahrt soll mit deutlich längerem Vorlauf neu geplant und zu einem noch unbekannten Termin durchgeführt werden.

Vielleicht gelingt uns für dem 31.03.2019 doch noch eine Überraschung………