Gespräch über Höllentalbahn am Prellbock bei Blankenstein

Nach einer Reaktivierung der Höllentalbahn sollen ausschließlich Holz-Transporte rollen – niemals Chemikalien

OTZ 03.01.2018
Bodo Ramelow am Prellbock bei Blankenstein. Mit Landtagsmitglied Ralf Kalich (Linke) und dem bisherigen Blankensteiner Bürgermeister Peter Keller (FW-CDU/von rechts) wird über die Notwendigkeit der Höllentalbahn gesprochen. Foto: Peter Hagen

Den Artikel finden Sie unter:
https://m.otz.de/web/mobil/badlobenstein/detail/-/specific/Gespraech-ueber-Hoellentalbahn-am-Prellbock-bei-Blankenstein-200318529

Dazu Kommentar von Peter Hagen unter:
https://m.otz.de/web/mobil/badlobenstein/detail/-/specific/Ramelow-geht-durch-die-Hoelle-Peter-Hagen-zum-grossen-Ziel-des-Lueckenschlusses-20031853

Kommentar HOELLENETZ:
So wertvoll wie wir die Unterstützung durch MP Ramelow einschätzen; mit seiner Auffassung, dass der Schienenpersonenverkehr (vorerst) keine Rolle spielen soll, erweist er der Wiederbelebung einen Bärendienst.
Das ist der Todesstoss für die öffentliche Wahrnehmung dieses im Landkreis Hof, speziell Raum Naila/Issigau/Lichtenberg/Bad Steben mancherorts kontrovers diskutierten Projektes und spielt ohne Umwege einzig den Bahngegnern zu.

Denn somit bleibt dem Landkreis Hof kein übergeordnet ersichtlicher Mehrwert wie z.B. die Neuordnung des ÖPNV im vorgenanten räumlichen Bereich.
Die Errichtung der HTB als reine Güterbahn ist keinesfalls Ziel unserer Initiative; insofern wird zu dieser Form der harten Reaktivierung keine weitere Unterstützung erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.