Herzlich willkommen bei HOELLENNETZ e.V.

September 2017

Die durch den Landkreis Hof über das Lohbach- und Höllental geplanten Hängebrücken gehen in die Bürgerbeteiligung.

Infos zum Projekt unter

InteressenbekundungsverfahrenHaengebruecken(1)

Leider ist dabei eine Anbindung an den SPNV  einzig über Busanbindung an den HP Höllenthal und Bahnhof Blankenstein wie im Status quo vorgesehen.  Die Akzeptanz einer Anreise per Bahn gegenüber einem direkten Ausstieg im  HP Lichtenberg mit direktem Sichtkontakt zum Ziel der Anreise wird dadurch weitaus abgewürgt.

Mit genügend Weitsicht könnte ein nicht unerheblicher Teil der Besucher via Höllentalbahn zur umweltfreundlichen Anreise per Bahn bewogen werden und der Grossparkplatz eine Nummer kleiner ausfallen — nur ist solche Betrachtung  im letzten Gespräch mit den Köpfen des Projektes offensichtlich noch nicht  angekommen.
PKW Parkplätze zu bauen (und weiter Land zu versiegeln) ist wohl einfacher als Gleise auf einer gewidmeten Bahnstrecke zu verlegen………………

 

EBA Nürnberg bestätigt erneut Widmung der Strecke Blankenstein-Marxgrün

Nürnberg 29.09.2017

Das  Eisenbahnbundesamt / Außenstelle Nürnberg  hat aktuell  mitgeteilt, dass sich am Rechtsstatus der Bahnstrecke seit 2008 nichts geändert hat.

Nach damaliger Aussage ist die Bahnstrecke Blankenstein – Marxgrün (Strecke 6683) zwar stillgelegt und teilweise zurückgebaut, jedoch nicht entwidmet, bzw. nach neuer Sprachregelung  „nicht von Bahnbetriebszwecken freigestellt“. Eine Freistellung von Bahnbetriebszwecken gem. § 23 AEG fand für den Bereich der EBA Außenstelle Nürnberg bislang nicht statt.

Insofern muss die Aussage des  MdL A. König aus Bad Steben “dass es sich um eine nicht mehr vorhandene Strecke handelt“ im Fernsehbeitrag des MDR am 24.03.2017 als glatte Lüge bezeichnet werden.

 

Höllentalbrücken: Riesiges Interesse an Infoabend

Die Vorstellung der Pläne für die Höllentalbrücken füllt das Freizeitzentrum in Lichtenberg. Erstmals dürfen die Bürger mitreden.

14.09.2017 Berichte in der Frankenpost unter:

https://www.frankenpost.de/region/naila/Hoellentalbruecken-Riesiges-Interesse-an-Infoabend;art2443,5725855

https://www.frankenpost.de/region/h%E4ngebr%FCcken+im+h%F6llental./

https://www.frankenpost.de/region/naila/Eine-Chance-fuer-die-Zukunft;art2443,5727664

Wanderer im Höllental zu den Brücken und zur HTB

War heute im Höllental eine Runde laufen. Vom Bf Lichtenberg runter über die Selbitz zum Jungfernsteg, weiter hoch zum Wasserschloss und den Röhrensteig nach Hölle, den Forstweg zurück – Laufzeit 40 Minuten, dazwischen Leute getroffen und ins Gespräch gekommen.

Eine Wandergruppe, 6 Personen Ende 50, nach Dialekt aus der Oberpfalz
kurze Zusammenfassung:
Hängebrücken: klasse Idee, Neues bringt voran
Höllentalbahn: warum nicht, passt gut zu den Brücken, Neues bringt voran
Wenn alles so bleiben soll wie es ist, geht‘s rückwärts
zu Königs Blockierhaltung zur HTB:  ‘‘Der braucht a boor gscheita Schelln‘‘

Ein Paar aus Bayreuth um die 40, oft im Fichtelgebirge unterwegs,  im Höllental ab und an weil es so wenig Menschen dort gibt
kurze Zusammenfassung:
Hängebrücken: braucht es sowas? Ist so schön ruhig hier.
Höllentalbahn: Gutgefunden, die Bahn kommt sowieso in der Politik zu kurz

Die seit langer Zeit gesammelten Meinungen von Gästen im Höllental und Bad Steben gehen damit weitestgehend gleich. Wenn nun wie in letzter Zeit laute Töne aus Bad Steben , Lichtenberg und dem Frankenwaldverein verkünden wollen, dass mit der Höllentalbahn  der Tourismus zu Grunde geht, sollte jedermann diese bekannten Akteure nach deren wirklichen Beweggründen ihrer Handlungsweise durchlöchern;
aus der Wahrnehmung der Gäste unserer Region lässt sich solche Argumentation eben nicht herleiten.

Ich glaub ich lauf diese Runde öfters, um mit den Besuchern im Höllental weiter ins Gespräch zu kommen………

Fritz Sell